5. Kammermusiktage am Vareler Hafen 2017
Zum fünften Mal veranstalten wir in diesem Jahr unsere kammermusikalischen „Klanglandschaften“. Unser Konzept, vor der Kulisse des Jadebusens Werke der vertrauten „Klassik“ auch mit aktueller, „unerhörter“ Musik der Gegenwart zu kombinieren, hat sich bewährt.

Auf dem Programm 2017 stehen vor allem wieder Meisterwerke von Komponisten des 19. und des 20. Jahrhunderts.

Als 2015 der erste Vareler Kompositionspreis ausgeschrieben und die drei preisgekrönten Kompositionen uraufgeführt wurden, hat das Publikum mit Interesse, Neugier und auch mit Zustimmung auf die Musik der Gegenwart reagiert, die sich in die Natur-Töne des Wattenmeeres gut einfügte.
In diesem Jahr wird der Kompositionspreis zum dritten Mal vergeben, diesmal für Streichquartett. Drei junge KomponistInnen, aus Korea, Italien und China wurden aus 26 anonym eingesandten Bewerbungen von unserer Fach-Jury ausgewählt und mit den drei Preisen bedacht.
Das international bekannte Kairos-Quartett wird die Uraufführungen am Sonntag spielen.Wir freuen uns, dass Varel in diesem Jahr zum fünften Mal ein Treffpunkt für junge, internationale, preisgekrönte Musikerinnen sein wird.

Sie alle tragen dazu bei, dass unsere Idee verstanden wird: „was macht die Musik mit dem Ort, was macht der Ort mit der Musik“.
Die unmittelbare Nähe der Natur verändert das Erleben der Musik und umgekehrt, verändert die Musik die Wahrnehmung der Natur: wir hoffen, dass auch in diesem Jahr die Symbiose von Musik und Landschaft das Publikum verzaubern wird.

Das aktuelle Programm als PDF finden Sie hier.


Die Kammermusiktage am Vareler Hafen 2017 werden am

  9. 8. / 11. 8. / und 13. 8. 2017

vor der Vareler Schleuse am Wattenmeer stattfinden.
























Impressionen Kammermusiktage 2016
Mittwoch - 09. August
Beginn 19.00 Uhr

Diverso - Streichquartett

Dagmara Forys Violine
Marcin Ostrowski Violine
Magdalena Krawczuk Viola
Zofia Lodygowska Violoncello

Andrzej Panufnik (1914 - 1991)
Streichquartett Nr. 3 „Scherenschnitte“ (1990)

Felix Mendelssohn - Bartholdy (1809 - 1847)
Streichquartett f- Moll op. 80 (1847)

Peter Tschaikowsky (1840 - 1893)
Streichsextett „Souvenir de Florence“

Tomasz Kulisiewicz II Viola
Kinga Chudzikowska II Cello
Freitag - 11. August
Beginn 19.00 Uhr

Klavierabend

Raluca Stirbat Klavier

Alban Berg (1885 - 1935)
Sonate op. 1 (1909)

Mihail Jora (1891 - 1971)
Joujoux pour Ma Dame (Cinq pieces pour piano) op. 7 (1925)
__________________________________

Martin Daske
"Beyond Tide" (2017) für Live-Mehrkanal-Elektronik
Heimatklänge der besonderen Art
Uraufführung

Vorbericht des NDR-Fernsehens
__________________________________

Maurice Ravel (1875 - 1937)
Pavane pour une infante defunte (1899)
La Valse (1919)

George Enescu (1881 - 1955)
Sonatensatz in fis-Moll (1912)
Sonate op. 24 Nr. 3 in D-Dur (1935)
Sonntag - 13. August
Beginn 19.00 Uhr

„Kairos - Quartett“

Wolfgang Bender, Violine
Stefan Häussler, Violine
Simone Heilgendorff, Viola
Claudius v. Wrochem, Violoncello

Franz Schubert (1797 - 1828)
Quartettsatz c- Moll, D 103 (1814)

Song Yan (1985)
Der Sprung ins Kalte Wasser (2017) UA

Georg Friedrich Haas (1953)
Streichquartett Nr 2 (1998)

Lorenzo Troiani (1989)
Sanguinante. In nomine (2017) UA

Song Aa Park (1983)
Vier Bäume (2017) UA

Györgi Kurtag (1926)
Quartetto per archi op. 1 (1959)
Spendenkonto:
Trotz der großen Anerkennung durch unser Publikum können wir die Konzertserie nur zu einem kleinen Teil aus dem Kartenverkauf finanzieren. Wir sind auf Unterstützung von privaten und öffentlichen Förderern angewiesen. Unser großer Dank gilt deshalb unseren großzügigen Sponsoren! Auch Sie können mit einer Spende zum Erhalt der Kammermusiktage beitragen. Kontonummer des “Verein zur Förderung der Kammermusik am Vareler Hafen gem. e.V.”:  IBAN: DE21 2802 0050 9640 8091 00